Betreuung

Die Zeit, Kind zu sein, ist so kurz! Dem Kind das Kind sein zu ermöglichen, es in seiner Entwicklung zu begleiten und zu fördern, ist daher unser höchstes Ziel. Eine gute Zusammenarbeit zwischen den Betreuungspersonen und den Eltern ist wichtig, und die Voraussetzung, dass sich die Kinder in der Krippe sicher und wohl fühlen. 


Das Kredo unserer Arbeit

  • Das Wohlergehen des Kindes ins Zentrum stellen.
  • Den Tagesablauf nach den Bedürfnissen und Interessen der Kinder richten und durch gezielte Aktivitäten, Freispiel, Ausflüge und Erkundigungen in der Natur bereichern.
  • Das Kind in seinem Entwicklungsinteresse ernst nehmen und seine Bedürfnisse und Fähigkeiten respektieren.
  • Dem Kind die Möglichkeit geben, eigenverantwortlich zu handeln und zu entscheiden, um es in seiner persönlichen Entwicklung zu unterstützen.
  • Eigenkreativität und Eigeninitiative fördern.

Kinder brauchen Kinder

Mit anderen zusammen sein, heisst:

Sowohl eigene Bedürfnisse und Grenzen als auch die der anderen wahr zu nehmen und zu akzeptieren. Gemeinsames Spielinteresse verbindet. Im Spiel planen Kinder miteinander, setzen sich auseinander, lernen sich behaupten, finden Kompromisse und schliessen Freundschaften. Sie finden ihren Platz in der Gemeinschaft.

Die Kreativität des Kindes

Bilder malen, werken, gestalten, musizieren, im Sand spielen, Geschichten erfinden. Das Spielhuus bietet Zeit, Möglichkeit und Freiheit für individuelle Ausdrucksformen. Dabei entwickeln Kinder Eigeninitiative und Phantasie, finden eigene Wege und Lösungen, werden erfinderisch und kreativ.

Tagesablauf

Dies ist ein möglicher Tagesablauf anhand eines durchschnittlichen Tages


07.00:                   Türöffnung und Empfang der Kinder
07.30 – 08.00:    Frühstück
08.45:                   Gemeinsamer Start in der Gruppe, danach Freispiel
09.30:                   Znüni (individuell)
10.00:                   geführte Aktivitäten wie Zeichnen, Singen, Tanzen, Basteln
11.30 – 12.00:    Mittagessen
12.00 – 12.30:    Zähneputzen, Waschen und Wickeln der Kinder
12.30:                   Mittagsruhe (Kleinstkinder nach eigenen Bedürfnissen)
13.30:                   Freispiel
14.00:                   Bewegung mit naturpädagogischer Gewichtung, Ausflug
16.00:                   Zvieri
16.30:                   geführte Beschäftigung oder Freispiel
17.00:                   die ersten Kinder werden abgeholt
19.00:                   die letzten Kinder gehen nach Hause / Türschliessung


Für Kurzausflüge (z.B. Flughafen, Zoo, Botanischer Garten etc.) benutzen wir die öffentlichen Verkehrsmittel.